Trümmertruppe kämpft tapfer Hessenliga läuft gut

crunked laufen exp med 

1.Hessenliga Jungens

Der Sämann verletzt, Jan-Eike Kistner beruflich verhindert, Marcel Glaser nicht verfügbar, in Ihringshausen blieb nur Mathias Musick aus der Stamm-Fünf übrig für die anderen Vier Slots mussten die Helden aus der zweiten Reihe ran. Die machten ein gutes Rennen. Beim spezialmodus Swim&Run bekam die stark heterogene Mannschaft erst einmal einen kräftigen Malus reingewürgt als sich die persönlichen Defizite addierten und der Letzte Platz in der "Vorquali" herauskam. Beim individual absolvierten Sprint Triathlon konnte dann aber jeder ungebremst seine Stärken ausspielen, so das Triathlon WVC I immerhinnoch den 8. tagesplatz belegte, dadurch rutschte die WVC lediglich vom 3. auf den 4. tabellenplatz in der 1.Hessenliga. Einzelergebnisse: Matthias Musick,Pl.23 in 1:20:53; Nicholas Kehe Pl.29 in 1:22:18; Ulli Barthelmes, Pl.33 in 1:23:15; Malte Thielbörger Pl.42 in 1:25:04; Bernard Sofaly Pl.49 in 1:26:24.

2.Hessenliga Mädels

Unser WVC Rookie-Team in der 2.Damenliga gewinnt unaufhaltsam an souveränität und konnte den 5.Tagesrang ergattern -und das zur Ausnahme mal ohne größere Pannen. Hervorzuheben sind die tollen Platzierungen von Katrin Pesch und Violeta Müller die sich auf Platz 10 und 11 der Einzelergebnisse ein Kopf an Kopf Rennen lieferten.;Einzelergebnisse: 0l.10 Katrin Pesch, 01:34:04 Pl.11; Violeta Müller, 01:34:16 Pl.23; Erika Gutierrez,  01:39:52 Pl.26; Melanie Fliedner,  01:45:18>

  • IMG_1341
  • IMG_1480
  • IMG_1670
  • IMG_1694
  • IMG_1711
  • IMG_1762
  • IMG_1764
  • IMG_1769
  • IMG_1772
  • IMG_1780
  • IMG_1782
  • IMG_1796
  • IMG_1797
  • IMG_5980
  • IMG_5986
  • IMG_6010
  • _MG_1539
.

Zwischenstand Trainingsbetrieb Sommer 2013

Durststrecke

Es geht ein bisschen dunter und drüber aufgrund des Pseudomonas-Intermezzo im Auebad. Für Verwirrung sorgt sicherlich, dass das Auebad offiziell geöffnet hat, wir aber unsere Schwimmzeiten nicht nutzen können. Aufgrund der wochenlang aufgestauten Begeisterung für das neue Bad, die sich in der Erwartung der Stadtwerke in Form immenser Besucherströme in das Becken ergießen wird, haben sich die Auebad-Oberen dazu entschlossen, die Bahnabgrenzungsflatrate für Schulen und Vereine erst ab dem 29.Juli freizuschalten -Ein nachvollziehbarer Schritt. Wir sitzen nun eine weitere Woche auf dem trockenen, denn das Hallenbad Süd ist mittlerweile auch im Urlaub.

Unser Einzug auf die Hessenkampfbahn stellt sich auch als schwere Geburt dar. Erst hat der Hessentag die Kampfbahn derart aufgewühlt, dass wir unsere zugeteilte Trainingszeit nicht nutzen konnten. Nun sollte es eigentlich soweit sein aber der gestrige Monsunregen überspülte Toiletten und Duschräume, so dass sich der Platzwart aktuell im Großeinsatz befindet. Aber! Nächste Woche geht es dann los, so richtig:

Sommertraining 2.0

Ab dem 29. gibt es jeden Wochentag ein schönes Training für euch. Montags gibt es das allseitsbeliebte Freiwassertraining mit Kanu-Eskorte, Dienstag gutes, altes Bahnschwimmtraining, Mittwoch Lauftraining auf der Bahn (tut nicht weh), Donnerstag wieder gutes, altes Bahnschwimmtraining, Freitag abends gibt es die allseitsbeliebte Feierabendrunde, Samstags gibt es das allseits verhasste Koppeltraining (tut weh, ist aber gut) und Sonntag gibt es eine lange Radausfahrt UND HALTET EUCH FEST: um 16:30 gleich nochmal gutes, altes Bahnschwimmtraining.

Patchnotes

  • Samstags und Sonntags wird das Koppeltraining und die Radausfahrt auf 10Uhr vorgezogen, da Samstags der Verkehr gegen 12 Uhr zu dicht wird und Sonntags die Schwimmzeit nutzbar sein soll.

Hinweise

  • Alle Tainings finden grundsätzlich statt. Fällt ein Training aus, wird das im Forum und Shoutbox bekannt gegeben. Wenn ein Training nicht auf Facebook angekündigt wird, heißt das nicht, dass es nicht stattfindet. 

  • Sollten die Übungsleiter einmal verhindert sein, könnt ihr jedes Training auf Basis der Inhalte der vorangegangenen Trainings auch selber ausführen. Im Schwimmtraining muss eine Aufsicht am Beckenrand vorhanden sein. Ihr findet Tourenvorschläge fürs Radtraining und Trainingspläne im Mitgliederbereich der Homepage. Die Zugangsdaten für die Strava Gruppe, in der ihr viele schöne Rennrad- und Laufrouten findet, ist dort auch im Benutzermenü zu finden.
  • Kommt zu den Trainings, der Verein lebt davon. Wenn ihr alleine trainiert, können euch neue Mitglieder nicht kennenlernen und das wäre Schade :(

 

 

.

Quarterman Bruchköbel – Langdistanz durch 4

Warum 950/45/10,5 abspulen und nicht die gewohnten Distanzen, wie für ein olympisches Format traditionell gebräuchlich? Von diesen Rechenkünsten des Veranstalters schwer beeindruckt brachen die fünf wackeren Knappen Lukas, Ralf, Tobias, Olaf und Johannes am frühen Sonntagmorgen gen Mainebene auf. Im südhessischen Bruchköbel angekommen galt es nun sich in traditioneller Manier im Ausdauerdreikampf mit den umliegenden Herzogtümern der 4.HTL zu messen.

Nach einer Erstbeschwimmung der noch jungfräulichen Badeeinrichtung (das Freibad öffnet erst Ende August offiziell !?) schwungen sich die tapferen Athleten auf ihre Carbonesel um dem Starkwind zum Trotz im Karree durch die umliegenden Siedlungen zu fegen. Diesen Rundkurs galt es vier Mal zu passieren, bevor es auf die teils grobe, teils heuwiesenartige Laufstrecke ging. Aber auch diese Umstände konnten unsere Sternenkreuzer nicht bremsen, so dass die Mannschaft der WVC durch eine geschlossene Leistung aller fünf Starter mit einem 5.Platz ihre Zugehörigkeit in dieser Liga unter Beweis stellen konnte.

Johannes saust durch Bruchköbel

.

Hessenliga in Waldeck -WVC auf Platz 2

ulli wvc

Beim zweiten Wettkampf der 1. und 2. Hessenliga in Waldeck räumte das WVC Team den zweiten Platz ab. Jan Eike Kistner stürmte vorweg und gewann die Tages-Einzelwertung. Marcel Glaser platzierte sich mit gewohnter Schnelligkeit unter den Top 10! Thomas Sämann blieb dicht dran und auch Triathlon- Neueinsteiger Mathias Musick konnte sich gut platzieren. Ulli Barthelmes sicherte als fünfter Mann nach hinten ab. Der Erste-Hessenliga-Kader ist auf Rekonsilidierungs Kurs und kann nun 2013 in der ersten Hessenliga endlich auch als Team wieder vorne Mitmischen.

Das Damenteam der WVC hatte in der 2. Hessenliga den 4. Platz in Reichweite. Leider verpasste es Triathlon-Neuling Katrin Pesch eine Zeitstrafe in der Penalty-Box abzusitzen und wurde nach einer großartigen Rennleistung leider disqualifiziert -Triathlon kann ganz schön verwirrend sein. Trotzdem machten Helena Herbert, Katrin Pesch und Erika Guiterez ein enorm starkes Rennen und zeigten, dass sie das Zeug dazu haben, in den verbleibenden zwei Rennen der 2. Hessenliga eine vordere Platzierung einzusacken.

Ergebnisse gibt es in Kürze hier

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

.

Drei WVC Ligateams in Griesheim

 

Letztes Wochenende wurden die Rennen der 1. bis 5. Hessenliga beim Griesheimer Shorttrack Traithlon ausgetragen. Dieser war aber gar kein Triathlon, sondern wurde aufgrund der kalten Witterung und der anhaltenden Regenfälle in den Tagen davor als Duathlon ausgetragen, da das Wasser nicht für den Wettkampf freigegeben werden konnte. Die endgültige Entscheidung hierzu fiel erst am Samstag Morgen. Alle Starter erlebten dennoch einen gut improvisierten Duathlon-Wettkampf. Es ist nicht falsch zu behaupten, dass die daraus resultierende Spontanität für eine untypisch lockere Stimmung im Teilnehmerfeld sorgte.


Am Start für die WVC waren das 1. und 4. Hessenliga Herren-Team der Triathlon WVC Kassel. Und was viel grandioser war: Es war erstmalig ein WVC-Frauenteam für die WVC mit am Start. Violeta Müller und Katrin Pesch, die ihren ersten Ausdauer-Mehrkampf überhaupt bestritt, konnten sich sogar im ersten Tabellendrittel der 2.Hessenliga Damen platzieren. Birgit Schmerer brachte das Rennen mit nach Hause. In der 1. Hessenliga der Herren landete Marcel Glaser auf dem 3. Platz, gefolgt von Thomas Sämann auf Platz 12, Mathias Musick auf Platz 25 und Olaf Lämmer auf Platz 47. Busfahrer Nicholas Kehe fuhr hinterher und passte auf, dass niemand einen Platten bekommt. Er landete auf Platz 49, was im Wettkampf der fünften Männer einen Podiumsplatz bedeutete.


In der 4. Hessenliga spielten die Herren kompakt. In einem Zeitfenster von 100 Sekunden kamen Lukas Fischer (bestplatzierter Busfahrer), Malte Thielbörger, Tobias Koch und Ralf Rößler dicht an dicht ins Ziel und belegten die Plätze 34, 36, 39 und 44.
Somit landete Team WVC HTL1 auf dem 5. Tabellenrang, Team WVC HTL2 auf Tabellenrang 10 und Team WVC HTL4 auf Rang 11. Die Abstiegssorgen aus dem Vorjahr in der 1.Hessenliga sind passé. Das Frauenteam hat erstmalig einen stabilen Kader ambitionierter Triathletinnen und in der 4. Hessenliga steht erneut ein extrem homogenes Team, das sich gegenseitig zu neuen, persönlichen Bestleitungen motiviert. Party on!

Ergebnisse gibts hier

.

WVC Kassel e.V.

  • Auedamm 23
    34121 Kassel

Kontakt

Geschäftsstelle

Mo+Do: 15h-18h

Follow Us

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.